U17 gewinnt in Schweinfurt

1. FC Schweinfurt 05 - 1. FFC Hof 0:1 (0:0)

Anstoß: Sonntag, 15.04.18 13:30 Uhr Willy-Sachs-Stadion

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Fin Jonathan Böttcher

Tore: 63. Min 0:1 Juliane Töger

Karten: 25. Min gelb Härtl

Aufstellung FFC: Härtl, Tröger (79. Min Keil), Seifert, Penzel, Spörl, Wenzig, Dudnik (74. Min Slany), Sommer (34. Min Möhrle L.), Pawlik, Joram (58. Min Möhrle S.), Knoch

Bericht: Kapitän Tröger bringt FFC auf die Siegerstraße

 

 

Am vergangenen Sonntag gastierte die U17 des 1. FFC Hof beim 1. FC Schweinfurt 05. Die Schnüdel befinden sich derzeit als Aufsteiger auf Rang 4 und machten bereits in der Vorrunde auf sich aufmerksam.
Von Beginn an tat sich der FFC auf dem kleinen und buckeligen Platz am Willy-Sachs-Stadion schwer das gewohnte Kombinationsspiel im Spielaufbau aufzuziehen. Nach 10 Minuten kam der Schnüdel-Nachwuchs zur ersten nennenswerten Chance, als ein Schuss aus 16m von Härtl im hofer Kasten gerade noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten gelenkt werden konnte. Aber auch der FFC konnte die ersten Möglichkeiten verbuchen, als ein Schuss von Dudnik knapp über die Latte flog und Sommer im letzten Moment bei Abschluss gestört werden konnte. Danach war erneut Härtl im Blickfeld des Geschehens, als sie einen Freistoß glänzend zur Ecke abwehren konnte. Nach der anschließenden Ecke hämmerten die Gastgeber einen Ball an den Querbalken. Im Gegenzug setzte der FFC einen mustergültigen Konter, bei dem sich Penzel auf außen bis zur Grundlinie energisch durchsetzte – in der Mitte warteten Dudnik und Möhrle, wobei die Hereingabe gerade noch zur Ecke geklärt werden konnte.
Nach dem Seitenwechsel kam der FFC deutlich besser ins Spiel und erarbeitete sich endlich zwingendere Chancen. Zunächst verfehlte ein Schuss von Laura Möhrle das Ziel nur knapp und eine Zeigerumdrehung später konnte Penzels Schuss zur Ecke geklärt werden. Nach einer Ecke von Dudnik flog Sophia Möhrle völlig freistehend knapp am Leder vorbei. Auf der anderen Seite klärte Spörl im Laufduell vor der einschussbereiten schweinfurter Stürmerin. In der 63. Minute zappelte der Ball dann im Netz: Wenzig brachte einen Freistoß punktgenau auf den Kopf der in den Sechzehner gestarteten Tröger, die den Ball in die Maschen drückte. Schweinfurt stellte daraufhin um und war daraufhin in der Defensive offener, was den FFClerinnen mehr Räume gab. Die gefahrenen Konter, brachten jedoch keinen zweiten Treffer, sondern man musste vor dem eigenen Gehäuse noch einmal zittern, als Härtl einen Schuss super parieren konnte – ihr Abpraller landete jedoch vor den Füßen einer Schweinfurterin, dessen Schuss von Pawlik überragend geklärt werden konnte.
Trainerin Ann-Kathrin Lang:“Wir haben heute keine gute erste Halbzeit gespielt. Da sind uns zu viele Fehler unterlaufen und wir sind nicht richtig in die Zweikämpfe gekommen. Im Durchgang zwei haben wir es besser gemacht und waren bissiger. Ich denke der Sieg geht aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung, wobei wir uns nicht beschweren hätten dürfen, wenn wir zur Pause zurück gelegen hätten.“

Am kommenden Samstag geht es für die U17 bereits weiter: zum Derby gastiert die SpVg Eicha im Ossecker Stadion. Anstoß ist am Sonntag um 11 Uhr.

Kommentare sind deaktiviert.