U17 mit verdienten Auswärtssieg

1. FC Nürnberg II - 1. FFC HOF   0:6   (0:4)

Anstoß: Sonntag, 06.10.18 16 Uhr Sportschule Berthold-Brecht

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Tim Lehmeier

Tore: 09. Min 0:1 Sophia Möhrle
10. Min 0:2 Laura Möhrle
11. Min 0:3 Sophia Möhrle
13. Min 0:4 Sophia Möhrle
78. Min 0:5 Eigentor
80. Min 0:6 Sophia Möhrle

Karten: 52. Min Klein (1. FFC HOF)
61. Min Seidel (1. FC Nürnberg II)
62. Min k.A. (1. FC Nürnberg II)

Aufstellung FFC: Härtl, Pawlik, Spörl, Seifert, Hopf (41.Klein), Weiß, Keil,
Sariketin(58.Mothes), S. Möhrle, L. Möhrle (41.Heim), Slany
(70.Wilke)

Bericht: Verdienter Auswärtssieg der U-17 in Nürnberg

 

 

Am vergangenen Samstag gelang es den Hofer Mädels, in der Bayernliga bei der jungen Clubelf vom 1. FC Nürnberg II erneut einen Auswärtssieg zu erspielen. Das Spiel, unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Tim Lehmeier, begann fulminant. Gleich beim ersten Angriff der Nürnbergerinnen schoss die Stürmerin aus spitzem Winkel knapp neben das Hofer Tor. Danach folgte die beste Phase der Hofer Mädels im gesamten Spiel. Die Hofer Führung erzielte,nach einer Eingabe von Keil, S. Möhrle. Sie überwand die heraus laufende Torhüterin mit einem Heber.(9`) Bereits zwei Minuten später das 0:2 ! Hierbei wurde die durchlaufende Keil auf der rechten Seite gefoult. Den fälligen Freistoß flankte Pawlik auf L. Möhrle, welche keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen (10`). Auf der Uhr war noch keine Minute vergangen, da schlugen die FFC-Mädels schon wieder zu. Diesmal schickte Seifert, aus dem Mittelfeld kommend, wiederum S. Möhrle halbhoch in den freien Raum, so dass diese mit einem Schuss in die re. Ecke zum 0:3 erhöhte. In dieser Phase des Spieles waren die sehr jungen Nürnbergerinnen mit der Hofer Angriffsflut völlig überfordert. Infolge dessengab es für Hof weitere Chancen. So z.B. nach Doppelpass über rechts, zwischen Sariketin und L. Möhrle und anschließender Flanke auf Slany. Diese zog sofort ab, jedoch der Ball rauschte knapp am Tor der Chlub – Spielerinnen vorbei. So folgte bereits früh in dieser Partie das 0:4. Bei der Eckballausführung wurde der Ball auf die aufgerückte Pawlik zurück gespielt. Diese flankte in den Strafraum, wo wiederum S. Möhrle ihren 3. Treffer erzielte.
Die Nürnbergerinnen hatten im gesamten 1. Abschnitt keine weitere echte Torchance und die FFC- Mädels ließen es danach etwas ruhiger angehen. Hervorzuheben diesbezüglich ist die gesamte Hofer Abwehr mit Hopf, Spörl, Seifert und Pawlik sowie die ständig mit letztem Einsatz kämpfende Weiß. Sie ließen einen geordneten Spielaufbau des Gegners nicht zu.
Nach der Pause wurde auf einigen Positionen umgestellt und der Gegner weitestgehend beim Spielaufbau gestört. Chancen der Hoferinnen ergaben sich jetzt nicht mehr regelmäßig, so dass dieses Spiel verflachte. In der 66. Min. jedoch erfolgte ein Freistoß für Nürnberg. Lilli Lederer flankte gefährlich in den Hofer Strafraum, jedoch lenkte die Hofer Torhüterin Härtl reaktionsschnell den Ball aus der Gefahrenzone.
In der Schlussphase gab es weitere Chancen für die Hofer durch Heim und auch Mothes. Letztere setzte sich, nach sauberer Ballmitnahme, gut gegen ihre Gegenspielerin durch und schoss knapp am Tor vorbei. In der 78. Min. folgte das 0:5 durch ein Eigentor, nach Ecke von Keil und Schuss vom Heim.
Das schönste Tor jedoch fiel in der letzten Minute des Spiels. Hier überlief, aus der Abwehr kommend, Pawlik auf der li. Seite zwei Gegenspielerinnen und brachte mustergültig vor der Grundlinie eine scharfe Eingabe auf die mitgelaufene S. Möhrle. Diese hatte keine Mühe, den Ball über die Linie zu drücken. Es sei erwähnt, dass auch die eingewechselten Klein und Wilke sich nahtlos in die Mannschaft einfügten.
Fazit : Ein wichtiger Sieg, an den es gilt, durch gute Leistungen anzuknüpfen !!

J. Figura

Kommentare sind deaktiviert.