U17 sichert Klassenerhalt

SC Würzburg Heuchelhof - 1. FFC HOF

Anstoß: Sonntag, 19.05.19 13:00 Uhr in Würzburg

Zuschauer: 80

Schiedsrichter:

Tore: 06. Min 0:1 Elisabeth Tetz

Karten: keine

Aufstellung FFC: Härtl , Tetz, S. Möhrle, Spörl, L. Möhrle, Hopf ( 78. E. Görisch)

Pawlik, Keil, Weiß, Grenzendörfer ( 70, S. Görisch), Saritekin

( 75. Slany)

Bericht: U-17 spielt auch im kommenden Spieljahr in der zweithöchsten deutschen Spielklasse !!!

Ersatzgeschwächt musste das U-17 Team am vergangenen Sonntag beim SC Würzburg antreten. Ziel war es, mit einer überzeugenden Leistung den noch notwendigen Punkt zum Erhalt der Spielklasse einzufahren. Von Beginn des Spieles bis zum Abpfiff war deshalb der unbedingte Siegeswillen in der Mannschaft spürbar.

Jede einzelne Spielerin kämpfte und arbeitete für ihre Mitspielerinnen vorbildlich. Bereits nach fünf Spielminuten überlief Tetz, aus der eigenen Abwehr kommend, zwei Gegenspielerinnen und flankte vor das gegnerische Tor. Dabei verschätzte sich die Würzburger Torhüterin beim schnellen Herauslaufen und der Ball landete zur Hofer 0:1

Führung im Tor der Würzburgerinnen. Im unmittelbaren Anschluss daran ähnliche Situation im Spiel. Jetzt erfolgte die hohe Eingabe durch L. Möhrle diagonal in den 16m Raum.Die mitgelaufene Grenzendörfer konnte den Ball ca. 12 Meter vor dem Würzburger Tor an- und mitnehmen und jagte das Leder knapp über den Würzburger Kasten. Danach beruhigte sich das Spiel und verlief zwischen beiden Strafräumen. Dabei stand die Hofer Abwehrreihe stets vorbildlich und die Goalgatterin der Würzburgerrinnen wurde durch Keil völlig abgemeldet. Spörl spielte in der zentralen Abwehr mit Übersicht und ließ den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Einzige Einschussmöglichkeit der Heimelf nach einer Ecke (22.). Dabei lief die Angreiferin nach Eckballausführung mit Tempo in den Hofer Strafraum , konnte aber das Leder nur noch mit der Spitze über das Hofer Tor kicken. Danach fand das Spiel bis zur Halbzeitpause im Mittelfeld statt mit Spielvorteilen für die Hofer Gäste. Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich zunächst wenig. Immer wieder zeichneten sich Pawlik und Tetz mit guter Deckungsarbeit, aber auch mit Vorstößen über die Außenbahnen aus, sodass der Gegner nicht zur Entfaltung kam. Erst in der 60. Min. nochmals Gefahr für das Hofer Tor. Dabei lenkte Härtl den hohen Flugball im Rückwärtslaufen aus dem 5 m

Raum und aus dem Rückraum konnte der Ball nur noch über den Torwinkel geschossen werden. Letzte Hofer Gelegenheit kurz vor Ende der Partie. Nach Doppelpass von Saritekin mit S. Möhrle ging der Torschuss knapp am Tor vorbei. Zu erwähnen sind besonders die guten Leistungen von Weiß und Hopf, die vor der Abwehr viele Spielzüge der gegnerischen Mannschaft zunichte machten.

Nach dem Abpfiff Riesenjubel im Hofer Lager, denn es war nun klar, dass die hohe Spielklasse auch im kommenden Spieljahr für den nächste Jahrgang gehalten werden kann. Das Trainerteam Figura, Zahr, Saritekin bedankt sich bei der gesamten Mannschaft nebst Betreuerinnen, Physiotherapeutin und allen stets mitreisenden Eltern für die gute Arbeit und Unterstützung.

J. Figura

Kommentare sind deaktiviert.