U13 mit 4. Sieg in Folge

1. FFC HOF - TUS Schauenstein 1:0 (0:0)

Anstoß: Freitag, 13.04.2018 17:00 Uhr Ossecker Kunstrasenplatz

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Burak Kilinc (VfB Moschendorf)

Tore: 58. Min. 1:0 Luisa Fladerer

Aufstellung FFC: Dörr – Wilke, E. Görisch, Asperger – S. Görisch, Drechsel - Hummel, Fladerer – Siegl. (Förster, Doregani, Herrmann, Schmalfuß)

FFC holt den 4. Punktspielsieg in Folge - Ein Sieg des Willens

Am Freitag startete die Jüngste Vertretung des FFC in die Rückrunde, mit dem unbedingten Willen die Serie von drei Siegen aus dem Herbst fortzusetzen. Doch der Gast sollte zunächst besser starten. Ein TuS Stürmer wurde frei vor dem Tor aber klar im Abseits stehend angespielt was, der Schiri übersah. Aber Torfrau Isi Dörr bereinigte die Situation. In der 7. Min. eine 100%ige Chance für den TuS, doch Wilke störte und der Torschuss verfehlte klar sein Ziel. Auch der FFC kam zu Abschlüssen, wobei beiden Teams das Schussglück fehlte. Nach 15 Min. übernahm der FFC mehr und mehr das Spiel. Kurz vorm Pausenpfiff brannte es vorm Gästetor lichterloh, erst setzte Hummel einen Kopfball nach Ecke von Emily Görisch knapp neben den Pfosten. Dann konnte der Gewaltschuss von Wilke gerade noch geblockt werden und auch Herrmann scheiterte mit ihrem Drehschuss knapp. Somit ging es mit dem 0:0 in die Pause.
Nach der Pause hatte Hof das Spiel unter Kontrolle. Ein Freistoß von E. Görisch kracht an die Unterkante der Latte (38.) zurück ins Feld. Die FFC Mädels bleiben geduldig und tragen ihre Angriffe überlegt vor. Als sich Förster durch drei Jungs durch mogelte, stand Wilke goldrichtig und zog ab. Aber der Torschrei der FFC Anhängern blieb zum wiederholten Male auf den Lippen hängen, als der TuS Hüter den Ball noch aus dem rechten Winkel fischte. Bei jeder FFC Ecke beorderte der Gästetrainer alle Spieler an den eigenen Strafraum und doch brannte die Luft. Zwei Minuten vorm Abpfiff trat E. Görisch eine Ecke von links in den Strafraum Fladerer komplett allein gelassen stoppte sie den Ball herunter und schoß an Freund und Feind vorbei flach ins linke Eck zum Umjubelnden 1:0 Siegtreffer. Man hat gespürt dass die Mädels immer an sich geglaubt haben den Treffer noch zu erzwingen. Ein Verdienter Sieg des FFC der nächsten Samstag in Tauperlitz gegen (SG) Oberkotzau nachlegen kann.

Kommentare sind deaktiviert.