Remis gegen die Altstadt

1. FFC HOF II – SpVgg Ofr. Bayreuth  1:1 (0:1)

Anstoß:                  Samstag, 11.05.2019; 14.00 Uhr; Kunstrasen Ossecker Stadion

Zuschauer:            40

Schiedsrichter:      Andreas Zwosta (Steinbach am Wald)

Aufstellung FFC:   Kirsch, Krippendorf (ab 79. Min. Steinhäuser), Schmucker, Matetschk, Moos, Hecker, Köppel, Voigt (ab 46. Min. Klöhn), Joram (ab 46. Min. Fischer), Rose (ab 60. Min. Osmani), Dudnik

Tore:                      12. Min.     0:1     Lena Ganster

                              52. Min.     1:1     Nina Klöhn

Remis gegen die Altstadt

Nach anfänglichem Abtasten nutzten die Bayreutherinnen ihre erste Torchance zur frühen Führung. Im Anschluss an einen Einwurf konnten die Gastgeberinnen die Situation am Flügel nicht bereinigen und da auch die flache Hereingabe nicht konsequent geklärt wurde, staubte Lena Ganster aus Nahdistanz ab. Die Hoferinnen zeigten sich jedoch nur kurze Zeit geschockt und hätten bereits vor dem Seitenwechsel den Ausgleich verdient gehabt, aber Zoe Joram kam nach einer Flanke von Sarah Krippendorf den berühmten Schritt zu spät und Eva Dudnik stocherte das Leder aus wenigen Metern knapp neben das Tor. In der zweiten Halbzeit wirkte sich vor allem die Einwechselung von Nina Klöhn positiv auf das Offensivspiel des FFC aus. Ihr war es auch vorbehalten, wenige Minuten nach Wiederanpfiff mit einem satten Schuss an die Unterkante der Latte für Jubel in ihren Reihen zu sorgen. Von nun an hatten die Saalestädterinnen die Begegnung gut im Griff und kombinierten insbesondere über ihre linke Seite gefällig nach vorne. Die beste Möglichkeit bot sich dabei Eva Dudnik, die nach einem beherzten Sololauf von Natalie Fischer und anschließendem Rückpass in Szene gesetzt wurde, den Ball aber mit einem langen Bein – wie im ersten Spielabschnitt – eine Handbreit neben das Gehäuse spitzelte. Daher blieb es beim Unentschieden, wobei der FFC das spielstärkere Team stellte und die ersatzgeschwächte SpVgg mit Kampfgeist zu überzeugen wusste.

S.K.

Kommentare sind deaktiviert.