Ungefährdeter Sieg nach Startschwierigkeiten

SpVgg Germania Ebing – 1. FFC Hof 0:5 (0:3)

Anstoß: Samstag, 28.04.2018; 16.00 Uhr; Sportanlage Ebing

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Jürgen Redel

Aufstellung FFC: Kirsch, Krippendorf (ab 63. Min. Schmucker), Matetschk (ab 30. Min. Klöhn), Kempin, Moos Ma., Keil, Jacob, Lehnert, Strunz (ab 67. Min. Moos Me.), Knarr T., Rose (ab 63. Min. Voigt)

Tore:
27. Min. 0:1 Amelie Lehnert
40. Min. 0:2 Vanessa Rose
45. Min. 0:3 Vanessa Rose
68. Min. 0:4 Sabrina Keil
78. Min. 0:5 Nina Klöhn

 

 

 

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit fanden die Gäste überhaupt nicht zu ihrem Spiel. Sie hatten zwar mehr Ballbesitz, zahlreiche Ungenauigkeiten im Spielaufbau sowie ein unkonzentriertes Deckungsverhalten führten zu mehreren erstklassigen Konterchancen der Gastgeberinnen. Mit dem nötigen Glück und einer aufmerksamen FFC-Torhüterin überstand man diese Phase aber schadlos. Der Führungstreffer durch Amelie Lehnert nach einem Distanzschuss aus 25 Metern sowie der Doppelpack von Vanessa Rose unmittelbar vor dem Seitenwechsel entmutigten schließlich die im ersten Spielabschnitt couragiert auftretenden Ebingerinnen. Nach dem Wiederanpfiff fand das Spielgeschehen fast nur noch in der Hälfte der SpVgg statt. Bei sommerlichen Temperaturen kam der Tabellenführer nun zu einer Vielzahl bester Möglichkeiten, um den Vorsprung weiter auszubauen. Einer dieser Möglichkeiten nutzte jeweils Sabrina Keil und Nina Klöhn, die beide von Theresa Knarr in Szene gesetzt wurden und aus Nahdistanz einnetzten.

S.K.

Kommentare sind deaktiviert.