Auswärtsspiele in Würzburg und Bayreuth

SC Würzburg Heuchelhof – 1. FFC HOF

Anstoß: Sonntag, 21.10.2018, 15:00 Uhr Sportgelände Heuchelhof Würzburg,
Rasenplatz, Heuchelhofstr. 14 97084 Würzburg

Schiedsrichter: Kevin Büdel
Assistenten: Jan Wetekam, Hagen Abicht

Aufgebot FFC: Mühlstädt, Rangosch, Sattler, Fürst, Meier, Fischer, Müller,S., Müller,H., Hecker, Weiß, Knarr,M., Dudnik, Yau, Marx, Kastner, Möhwald

Vorbericht: FFC reist zum Ersten

Am kommenden Samstag trifft der FFC als derzeitiger Dritter zum Spitzenspiel in der Bayernliga auf den Regionalligaabsteiger und Tabellenführer Würzburg. Die Gastgeberinnen haben noch kein Spiel verloren. Nur gegen Fürth und letzte Woche gegen Stern München spielten sie unentschieden. Ein Schwachpunkt scheint das Team zu haben. Denn nur einmal blieben die Unterfränkinnen bisher ohne Gegentreffer. Dafür traf die beste Offensive der Liga in 7 Spielen bisher 22 mal.
Hof hingegen präsentiert sich bisher mit der besten Abwehr und hat auch beim Toreschießen mächtig zugelegt. Es wird also viel davon abhängen, welche Mannschaft am Sonntag seine Stärken besser durchsetzen kann. Die Gäste sollten nach den Leistungen der letzten Spiele mindestens ebenbürtig sein und damit einen heißen Fight um die Tabellenführung liefern können. Hofs Trainer Siegfried Penka hat dafür am Sonntag bis auf die Langzeitverletzten alles an Bord: „ Wir erwarten einen starken Gegner, der die Führung behaupten will, wollen aber etwas Zählbares mit nach Hause nehmen.“

 

 

SpVgg Oberfranken Bayreuth – 1. FFC Hof U23

Anstoß: Samstag, 20.10.2018 um 16 Uhr, Sportanlage Jakobshöhe

Schiedsrichter: Johannes Ruß

Aufgebot: Kirsch, Strunz, Moos, Knoch, Voigt, Krippendorf,
Kempin, Hanke, Rose, Klöhn, Knarr, Wenzig, Matetschk,
Steinhäuser, Osmani, Küspert, Schmucker

Vorbericht: Oberfrankenderby der U23 in Bayreuth

Am kommenden Samstag reist die U23 des 1. FFC Hof zum Oberfrankenderby auf die Jakobshöhe nach Bayreuth. Nach einem spielfreien Wochenende und einem zuvor eingefahrenen wichtigen Sieg gegen den SV Neusorg, trifft die Elf um Trainerin Ann-Kathrin Lang auf einen Gegner, zuletzt zwei Siege gegen die Club-Reserve und der SpVgg Stegaurach einfahren konnte. „Bayreuth hatte zu Beginn der Saison Startschwierigkeiten und konnte jetzt durch konstante Leistungen auf Tabellenplatz 4 vorrutschen. Wir müssen von Beginn an eine absolut konzentrierte Leistung zeigen und hellwach sein.“, so Trainerin Lang.

Kommentare sind deaktiviert.