grandioser Start unserer Jüngsten

ATG Tröstau – 1. FFC HOF I 1:7 (0:4)

Anstoß: Samstag, 22.09.2018 11:00 Uhr Sportplatz Tröstau

Zuschauer: 25

Schiedsrichter: Fabian Schrammel (Tröstau)

Tore: 8. Min. 0:1 Anna Eberl
10. Min. 0:2 Luisa Fladerer
11. Min. 0:3 Luisa Fladerer
15. Min. 0:4 Anna Eberl
43. Min. 1:4 Nürnberger
48. Min. 1:5 Luisa Fladerer
58. Min. 1:6 Mila Drechsel
60. Min. 1:7 Luisa Fladerer

Karten: keine

Aufstellung FFC: N. Asperger - Schaller, Doregani – S. Rudert, Fladerer, Frankenberger - Eberl (Schwarzkopf), M. Drechsel)

Starker Auftritt im Premierenspiel - Nach 15 Minuten ist das Spiel entschieden.

 

 

Am Samstag 22.9. ging es endlich auch für das neugegründete U12 Team mit dem Auswärtsspiel bei ATG Tröstau los. Unseren jüngsten die in der U13 Mädchengruppe spielen müssen, da es im U11 Bereich keinen Spielbetrieb gibt, mussten ohne Testspiele in die Saison starten. Das merkte man den Mädels nicht an als der Anpfiff in Tröstau erklang, legten sie los wie die Feuerwehr und setzten den Gegner sofort unter Druck. Anna Eberl brachte die FFC Youngsters gegen die aus dem Tor stürmende Winter mit einem Heber in Führung. Per Doppelschlag innerhalb von 60 Sekunden erhöht Fladerer auf 0:3. Der ATG bekam kein Bein auf den Boden, alle Konterversuche wurden von den Gästen abgefangen. Torfrau Asperger kam nur bei den Rückpässen der Mitspieler in Gefahr weil die Abstimmung nicht immer passte. Anna Eberl machte in der 15. Minute bereits den Deckel drauf mit ihrem zweiten Treffer. Weitere FFC Treffer vor der Pause verhinderten die Latte und Hüterin Winter.
Nach Wiederbeginn versuchte die Heimelf ins Spiel zu kommen, doch der FFC übernahm bald wieder das Kommando. ATG Hüterin Winter verhinderte mit guten Paraden zunächst weitere FFC Treffer.

Mit einem Freistoß gelang Nürnberger der Ehrentreffer bei dem Nora Asperger aber unglücklich mithalf. Nur zwei Minuten später fast der nächste ATP Treffer aber hier wetzte die FFC Hüterin ihren Fehler wieder aus als sie 2mal stark reagierte. Nur 5 Min. später stellte Fladerer mit direkt erzieltem Freistoßknaller aus 25 Metern den alten Torabstand 1:5 (48.) wieder her. Kurz vor Spielende legten die FFC Girls noch zwei Tore nach, erst unser Küken die acht Jährige Mila Drechsel die nach Zuspiel von Fladerer eiskalt mit links zum 1:6 verwandelte. Und Luisa Fladerer die quasi mit dem Schlusspfiff ihr viertes Tor zum 1.7 Endstand einnetzte.
Arn

Kommentare sind deaktiviert.