letztes Auswärtsspiel

SV Saaldorf – 1. FFC HOF

Anstoß: Samstag, 01.06.19, 17:00 Uhr Sportplatz Saaldorf | Stalberstr. 17 | 83416 Saaldorf-Surheim

Schiedsrichter: Michael Hagl
Assistenten: Doreen Fitzner, Robert Eder

Aufgebot FFC: Mühlstädt, Rangosch, Sattler, Joram, Fürst, Fischer, Müller,S., Tröger, Müller,H., Hecker, Weiß, Yau, Kastner, Möhwald

Vorbericht: Letztes Auswärtsspiel in Saaldorf

Völlig entspannt kann das FFC-Bayernligateam am Samstag die letzte Auswärtsfahrt in Angriff nehmen. Die zugleich weiteste Reise geht zum 420 km entfernten oberbayerischen Vertreter SV Saaldorf. Wie in der Frankenpost bereits berichtet, werden die Gastgeberinnen kommende Saison nicht mehr in der Bayernliga weiterspielen, obwohl sie sportlich die Liga geahlten haben. Zu viele Abgänge aus der Mannschaft brachte den Verein zur Entscheidung, einen Antrag für die Bezirksoberligateilnahme einzureichen. Daher steht Saaldorf als erster Absteiger fest, wie Bayerischen Fußballverband bereits bestätigt wurde. Damit streiten sich Fürth und Thenried noch um den Ligaverbleib, während der FFC nun endlich für die neue Bayernligasaison planen darf. Die herunterfallenden Steine beim Team und allen Verantworlichen des FFC waren nach Bekanntwerden wahrscheinlich meilenweit zu hören.
Aber die Hoferinnen wollen beweisen, dass sie aus eigener Kraft den Ligaerhalt geschafft hätten und daher aus Saaldorf drei Punkte mitnehmen möchten. Da auch Saaldorf sich von seinen Zuschauern möglichst mit einem Sieg verabschieden will, wird es wohl trotzdem wieder eine umkämpfte Partie werden, auch wenn vielleicht der allerletzte Einsatz sicherheitshalber nicht riskiert wird. Vor allem Hofs Coach Siegfried Penka war die abgefallene Anspannung anzumerken: „Sowas wie diese Saison muß man einfach nicht haben. Jetzt freue ich direkt auf das Wochenende und drücke den Mädels mal einfach nur die Daumen, auch im fünften Spiel in Folge mal wieder ohne Niederlage zu bleiben.“

Das letzte Spiel in der Landesliga bestreitet die U23 ebenfalls am Samstag um 17 Uhr. Sie gastieren bei der Regionalligareserve des Clubs in Nürnberg. Obwohl nur zwei Teams mehr Gegentore kassiert haben als die Hoferinnen geht es als Tabellenletzter in der kommenden Saison zurück in die Bezirksoberliga.

Kommentare sind deaktiviert.