Bezirksligateam mit Heimsieg

1. FFC HOF III – (SG) Fc Marktleuthen/ASV Wunsiedel 2:0 (1:0) Ossecker Stadion Hof, Kunstrasen

Zuschauer:               25

Schiedsrichter:        Theophil Skiba

Tore:                          24. Min. 1:0 Andrea Warzecha (Eigentor)

Min. 2:0 Fabienne Roßner

Karten:                       75. Min gelb Katharina Hasenöder (Marktleuthen/Wunsiedel)

  1. Min gelb Svenja Jeschke (Marktleuthen/Wunsiedel)

Aufstellung FFC:     Hannweber, Meisel, Kreissl, Steinhäußer, Gläßel (85. Min Fraga da Silva), Resch (75. Min Schimmel), Küspert, Hahn, Roßner, Roy, Röthel

 

 

Nach der hohen Auftaktpleite in der vergangen Woche gegen den TSV Arzberg-Röthenbach, empfing die 3. Mannschaft des 1. FFC Hof am vergangen Sonntag zum ersten Heimspiel der Saison den (SG) FC Marktleuthen / ASV Wunsiedel.

Den Hoferinnen war bewusst, dass nach dem letzten Spiel einiges besser gemacht werden muss, um die ersten 3 Punkte einzufahren. Doch die ersten Minuten sahen alles andere als gut aus. Zu viele Ballverluste, taktische als auch individuelle Fehler und ein wirres Positionsspiel prägte die 1. Halbzeit. Nichts desto trotz ging man in der 24. Minute in Führung. Lisa Resch ließ eine Gegenspielerin aussteigen und spielte einen präzisen Pass in die Spitze. Franziska Roy versuchte den Ball zu erlaufen, während die herauseilende Türhüterin und Gegenspielerin Andrea Warzecha eine Abspracheproblem aufwiesen und Warzecha zur 1:0 FFC-Führung ins eigene Tor einschob. Doch dann: Kurz vor der Halbzeitpause eine Schrecksekunde. Ein Freistoß der Gäste segelt über Freund und Feind und FFC Hüterin Hannweber entschärft mit einem Schlag in die Luft und erwischte glücklicher Weise noch den Ball.

Nach der Halbzeitansprache traten die Hoferinnen mit mehr Selbstbewusstsein und Motivation aufs Feld zurück. Nun gelangen auch die ein oder anderen Spielzüge. So bauten die Schützlinge von Trainerin Sabrina Gläßel in der 56. Minute die Führung aus. Nach einer schönen Passkombination und einem Doppelpassspiel wurde Fabienne Roßner mustergültig von Röthel geschickt. Roßner ließ sich nicht zweimal bitten und schob gekonnt vor der herauseilenden Gästehüterin ins lange untere Eck - zur verdienten 2:0 Führung - ein. Etwa 10 Minuten später dann ein guter Spielzug der Gäste. Ein zu großes Loch im Mittelfeld, sowie zu hochstehende Außenverteidiger ließen einen Konter der Gäste zu. Hier war es Lisa Kreissl, die in aller letzter Not im eignen 16ner den Ball klären und ein Gegentor verhindern konnte. Ab Minute 65 nahm das Spiel nochmal richtig Fahrt auf. Die teils gefrusteten Gäste gingen härter zur Sache und begingen einige unnötige Fouls. So musste S. Gläßel in der 75. als auch 85. Minute verletzungsbedingt Lisa Resch und Patricia Gläßel aus der Partie nehmen.

 

Resultat: Ein hart umkämpfter, aber am Ende verdienter 2:0 Sieg für den 1. FFC Hof.

Kommentare sind deaktiviert.