Mit viel Einsatz zum Remis

  1. FFC HOF U23 – SpVgg Stegaurach 1:1 (1:1)

Anstoß: Samstag, 23.03.2019; 14.00 Uhr; Kunstrasen Ossecker Stadion

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Andreas Wagner

Aufstellung FFC: Kirsch, Moos Ma., Schmucker, Meier (ab 66. Min. Eller), Krippendorf, Klöhn, Keil, Voigt, Osmani, Rose (ab 88. Min. Küspert), Knörnschild (ab 64. Min. Steinhäuser)

Tore: 08. Min. 1:0 Nina Klöhn
45. Min. 1:1 Katrin Schäder

Mit viel Einsatz zum Remis

Zum Rückrundenstart waren die Hoferinnen sofort hellwach und bereits nach wenigen Minuten bereitete Katja Knörnschild, die mit einem beherzten Sololauf mehrere Gegnerinnen überlief, für Nina Klöhn vor, die per Flachschuss aus halbrechter Position traf. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend, wobei direkt getretene Freistöße für die größte Gefahr sorgten. Gegen Ende der ersten Halbzeit nahm die Partie dann wieder mehr Fahrt auf. Erst zögerte Katja Knörnschild unmittelbar vor dem gegnerischen Tor stehend einen Augenblick zu lange, sodass der Ball in letzter Sekunde noch geklärt werden konnte, und im Gegenzug ließ sich die FFC-Abwehr durch einen langen Diagonalball auf die linke Angriffsseite überspielen, den Rückpass auf Katrin Schäder versenkte diese unhaltbar im langen Eck.
Nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Gäste erkennbar den Druck auf das Tor der Heimmannschaft. Doch Svenja Meißner, die frei stehend an Sarah Kirsch im FFC-Kasten scheiterte, und Marina Büttel, die in zentraler Position links vorbeischoss, ließen beste Chancen ungenutzt. Auf der Gegenseite prüfte Vanessa Rose die Torhüterin der SpVgg Lena Friedel mit einem sehenswerten Lupfer aus über 30 Metern. Doch ab Mitte des zweiten Spielabschnitts verflachte die Begegnung zusehends, da bei beiden Teams die Kräfte merklich nachließen. Eine Schrecksekunde mussten die Gastgeberinnen jedoch noch überstehen, indem die FFC-Torfrau einen Flachschuss von der Strafraumgrenze reaktionsschnell entschärfen musste.

S.K.

Kommentare sind deaktiviert.