U17 mit Heimniederlage

1. FFC HOF - FC Passau  0:2   (0:1)

Anstoß: Sonntag, 28.10.18 13:30 Uhr Ossecker Stadion Hof

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Sandro Do Adro

Tore: 08. Min 0:1 Lisa Käser
57. Min 0:2 k.A.

Karten: 80. Sophia Möhrle 1.FFC HOF

Aufstellung FFC: Härtl , Tröger, Seifert, Tetz, S. Möhrle, Spörl, L. Möhrle, Hopf,
Pawlik (73. Klein), Keil (70. Heim), Slany (57. Sariketin)

Bericht: U-17 verliert nach schwacher Leistung gegen FC Passau

Am vergangenen Sonntag verloren die Mädels vom 1. FFC Hof bei Dauerregen und nasskaltem Wetter gegen den 1. FC Passau völlig verdient. Es gelang kaum, einen geordneten Spielaufbau zu organisieren und es schien, als ob binnen einer Woche die Passsicherheit und das Selbstvertrauen verloren gegangen wären. Dabei begann das Spiel für die Hoferinnen positiv, denn nach einer Eingabe verpasste S. Möhrle die sich ergebene Einschussmöglichkeit knapp. Kurz darauf Einwurf an eigenem Strafraum für Hof. Hierbei wurde der Ball sofort von einer Passauer Spielerin abgefangen und direkt zur Passauer Stürmerin Lisa Käser gespielt. Sie konnte den Ball gut mitnehmen und vollendete zum 0:1 in die rechte Ecke. Dies hatte zur Folge, dass die junge Hofer Mannschaft den Spielfaden verlor und immer unkonzentrierter agierte. Fehlpässe und Fehler bei der Ballannahme waren die Folge. Ausnahme in der 17. Min. ,als Tröger auf die mitgelaufene Seifert flankte und diese den Ball knapp neben das Passauer Tor schoss. Anschließend lief erneut die sehr stark spielende Käser aus 25 Metern in Richtung Hofer Tor und konnte dabei von der Hofer Abwehr nicht gestellt werden. Der Hofer Torfrau Härtl gelang es in letzter Sekunde mit einer Fußabwehr die Gefahrensituation zu bereinigen. Nach der Halbzeitpause ein kurzes Aufbäumen der Heimmannschaft. Dabei gab es wiederum einen Abschluss von S. Möhrle, jedoch wurde der Schuss von der guten Torhüterin der Passauer sicher gehalten. In dieser Phase des Spieles agierten die Hoferinnen viel zu nervös, sodass einfache Abspiele nicht immer die eigene Mitspielerin erreichten. Zwölf Minuten vor dem Spielende Freistoß für Passau links außerhalb vorm Strafraum. Der Ball wird diagonal in Richtung des zweiten Pfostens gespielt, landet direkt am zweiten Pfosten der Hoferinnen und springt ins Tor (0:2) . Damit war das Spiel entschieden und die Niederlage perfekt.
Trotzdem sollten die Mädels dieses Spiel schnell vergessen, denn sie wissen auch, dass sie viel besser Fussball spielen können. Jetzt ist es wichtig die Ruhe zu bewahrenund das kommende Spiel gegen SC Würzburg zu gewinnen. Eventuell stehen dann auch wieder die verletzten Grenzendörfer, Weiß und auch Mothes zur Verfügung.

J. Figura

Kommentare sind deaktiviert.